instagram_grünFacebook_grün

Floorball

Dynamik, Kreativität, Technik, Taktik, Kondition – Floorball vereint all diese Attribute!
Das Spiel ist aufgrund seiner Konzeption einfach und genial zugleich: leichte Kunststoffschläger, Lochball und Tore – mehr wird nicht benötigt.

Die Vorteile

Die besten Eigenschaften und Grundtechniken aus Eishockey und Feldhockey vereinend, besticht Floorball  durch:

  • simple Regeln
  • kostengünstiges Equipment
  • geringe Verletzungsgefahr trotz rasanter Spielweise und Schüssen um 200 km/h
  • problemloser Einstieg – ob Mädchen oder Jungen, alt oder jung, Bewegungstalent oder Sporteinsteiger
  • Floorball fördert das Zusammenspiel und eignet sich für alle!

Floorball in Hochdahl

In Hochdahl wird bereits seit über 35 Jahren erfolgreich Floorball (ehemals „Unihockey“) gespielt. Damit gehören wir zu den ersten Hochburgen dieser Sportart in Deutschland und sind national bekannt. Erfolge gehören dazu, ob Meisterschaften, Turniergewinne oder Sportlerehrungen. Der Gewinn der beiden Deutschen Meisterschaften (2006 und 2015) sowie drei Vizemeisterschaften in Folge (2009-2011) gehören zu den größten Erfolgen. Auch in die Deutsche Nationalmannschaft haben es Hochdahler Floorballer bereits geschafft.

Zukünftig liegt der Fokus unserer Abteilung auf dem Ausbau der Jugendmannschaften. Dazu suchen wir ständig talentierte Jungen und Mädchen. Ein Einstieg ist bereits ab dem Grundschulalter möglich. In dieser Saison holten die 9 bis 15 jährigen Talente bereits Ihre ersten Siege in der U15-NRW-Liga.

In der letzten Saison 2014/2015 holten die Hochdahler neben dem Staffelsieg der Regionalliga West, auch den Titel des NRW-Meisters und auch des Westdeutschen Meisters. Die hervorragende Saison wurde letztendlich mit dem Sieg der Deutschen Meisterschaft der Floorball Herren Kleinfeld gekrönt. Daher müssen die Hochdahler in der laufenden Saison gleich vier Titel verteidigen.

 

Trainingszeiten

TagZeitOrt
Montag20:00 - 22:00 Uhr
(Erwachsene - Fortgeschrittene und Anfänger)

Sporthalle des
Gymnasium Hochdahl,
Rankestraße 4
Dienstag20:15 - 22:00 Uhr
(Erwachsene - Fortgeschrittene)

Sporthalle in
Unterfeldhaus,
Millrather Weg 67
Donnerstag17:00 - 18:00 Uhr
(2. Herren und Anfänger)
Sporthalle in
Unterfeldhaus,
Millrather Weg 67
Freitag15:30 - 17:00 Uhr
(Kinder ab 6 Jahren)
Sporthalle in Millrath,
Schulstraße 20
Freitag17:00 - 19:00 Uhr
(Jugendliche ab 12 Jahren)
Sporthalle in Millrath,
Schulstraße 20

Ansprechpartner

Alexander Gumnior
(Erwachsene)
E-Mail:info@floorball-hochdahl.de


Clemens Rühlemann
(Junioren)
E-Mail:info@floorball-hochdahl.de

News

Floorballer bleiben Deutscher Meister
Das Wunder von Hochdahl – Herzschlagfinale – Titelverteidigung zu Hause geglückt

Wir Spieler vom TSV Hochdahl waren nach dem Finale teilweise sprachlos. Was war das für ein spannendes und packendes Finale. Die Sporthalle in der Rankestraße war bis auf den letzten Platz belegt – die Halle also Rand voll. Die Stimmung richtig fantastisch. Im Finale zwei Mannschaften – die beide Ihre Gruppe ohne Niederlage souverän gewonnen haben – in den Halbfinalspielen Ihre Gegner im Griff hatten und damit verdient im Finale standen. Beide Mannschaften haben schon häufiger im Finale einer Deutschen Meisterschaft gegeneinander gespielt. Nun eine Neuauflage, wieder in der Rankestraße. Eine bessere Voraussetzung für einen Finalkrimi hätte es nicht geben können.

Am Ende hatten wir trotz des 1:4 Rückstand und einer fulminanten Aufholjagd, einer klasse Abwehrschlacht in der Verlängerung, einem glänzend aufgelegten Goalie und coolen Penaltyschützen am Ende die Nase vorn. Einen besseren Abschluss in eigener Halle, vor dem eigenen Publikum hätten wir uns nicht wünschen können. Es war das I-Tüpfelchen auf ein tolles Floorball-Event in Erkrath.

Wir Floorballer haben wieder einmal eine klasse Mannschaftsleistung abgeliefert, bis zuletzt und auch füreinander gekämpft. Einsatz und Willen gezeigt – nie aufgegeben. Wir haben die Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge ohne eine einzige Niederlage geholt. Haben an uns geglaubt, haben unseren Traum der Titelverteidigung vor heimischen Publikum wahr gemacht. Das kann uns keiner mehr nehmen. Das Gefühl war und ist unbeschreiblich.

Gleichzeitig konnten wir auch den Titel des Westdeutschen Meisters gewinnen. Was bisher kaum einer wusste, aber durch die vorzeitige Qualifikation des TSV Hochdahl für die DM 2016 kam der Modus der eigentlichen Ausspielung des Westdeutschen Meisters nicht zustande und so vereinbarten die Verbände, dass die beste Westdeutsche Mannschaft bei der Deutschen Meisterschaft auch den Titel des Westdeutschen Meisters erhält.

Wir möchten an dieser Stelle allen Danken, die bei der Meisterschaft vorn dabei oder auch im Hintergrund dafür gesorgt haben, dass es ein unvergessliches Wochenende und damit eine unvergessliche Deutsche Floorball Meisterschaft geworden ist. Ohne die vielen fleißigen Helfer/Innen, ohne die Unterstützung unseres Vereins und der Stadt Erkrath und den vielen Anderen Personen – wäre es nicht möglich gewesen – ein solches Event zu organisieren. Danke auch an Floorball Deutschland für die tolle Begleitung über die gesamte Meisterschaft hinweg.

Wir möchten uns bei unseren Sponsoren bedanken – ohne euch wäre die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft finanziell nicht zu stemmen gewesen – InfraServ Knapsack, Schmincke Künstlerfarben, Mail Boxes Erkrath, Radsport Michalsky, Rewe-Stockhausen, Stadtwerke Erkrath, IGA OPTIC Wübbeling, Dachdeckermeister Olaf Grau, Spedition D.Kunz, Haaner Felsenquelle.

Wir danken Sportdeutschland.TV und der gipmedia.com mit denen wir allen Zu Hause Gebliebenen dennoch die Spiele ins Wohnzimmer bringen konnten. Wir danken auch unseren Jazz&Modern Dance Tanzgruppen – eure Auftritte haben die Zuschauer begeistert. Auch unser Live-Auftritt von Chris Brenner kam sehr gut an.

Mit Begeisterung haben uns auch unsere Junioren über die gesamte Meisterschaft hinweg bei sehr vielen Aufgaben unterstützt. Auch das ist ein großes Lob wert. Es zeigt, dass wir auch in Zukunft Floorball mit Leidenschaft und Willen in Erkrath/ Hochdahl haben werden.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle Mannschaften, die auf und neben dem Platz sehr fair und freundschaftlich miteinander umgegangen sind. Das zeichnet unter anderem Floorball aus. Auch wenn es auf dem Spielfeld mal ruppiger zugeht. Es ist und bleibt ein sehr fairer Sport. Daher war es uns eine sehr große Ehre, die besten Mannschaften aus Deutschland bei uns zu Gast gehabt zu haben.

Und ohne euch Zuschauer wäre eine solche Stimmung nicht möglich gewesen. Etwa 430 Zuschauer in der Halle (und über 500 an den Bildschirmen) waren beim Finale dabei und haben uns fantastisch und lautstark angefeuert, auch als wir lange Zeit zurück gelegen hatten. Dafür haben wir euch ein Herzschlagfinale voller Spannung und Dramatik zeigen können. Ein sehr großes Dankeschön an euch.

Und wie geht es jetzt weiter? Wir geben weiterhin unser Bestes und greifen erneut nach den Sternen.

Für den TSV Hochdahl spielten:

untere Reihe vlnr: Jannes Gerlach (Betreuer), Kevin Strauß, Maximilian Karl (Kapitän), Simon Lyczko, Tobias Schüren, Niels Teichmann; obere Reihe vlnr: Julian Jung, Johannes Schulz, Christoph Mause, Maxim Goch (Betreuer), Clemens Rühlemann (Trainer), Michael Beeckmann, Alexander Gumnior

Endstand:

  1. TSV Hochdahl (Nordrhein-Westfalen)
  2. Frankfurt Falcons (Hessen)
  3. Floorball Turtles Berlin (Berlin)
  4. TSV Bordesholm (Schleswig-Holstein)
  5. Lumberjacks Rohrdorf (Bayern)
  6. Floorball Göttingen (Niedersachsen)
  7. VBC Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz)
  8. Black Wolves Dessau (Sachsen-Anhalt)

IMG_8199

29. Mai 2016
Der offizielle Trailer zur StenaLine Deutsche Floorball Meisterschaft der Herren Kleinfeld in Erkrath/ Hochdahl vom 25./26. Juni 2016. Schaut doch einfach mal rein und kommt vorbei.

Weiter Infos gibt es auf www.floorball-hochdahl.de bzw. http://dm.floorball-hochdahl.de

Deutsche Meisterschaft 2015 - Bericht

Hochdahl ist Deutscher Meister im Floorball 2015

Vier Titel gab es 2015 für die Floorballer des TSV Hochdahl- Staffelsieger der Regionalliga Süd, NRW-Meister, Westdeutscher Meister und Deutscher Meister. Der wichtigste Titel und damit Abschluss einer perfekten Saison ist natürlich der Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

Nachdem das Floorballteam vom SSC Hochdahl im Jahr 2006 Deutscher Meister wurde, scheiterte man in den folgenden Jahren immer wieder sehr knapp im Finale. Drei Mal in Folge wurde man Vizemeister. Innerhalb der letzten 10 Jahre nahm man 7-mal an den Deutschen Meisterschaften teil und ist damit eines der besten Teams in Deutschland. Im letzten Jahr verlor Hochdahl im Halbfinale gegen den späteren Meister SSF Bonn. In diesem Jahr nahm die Mannschaft einen erneuten Anlauf, um den ersehnten Deutschen Meistertitel auf dem Kleinfeld zu erringen. Nach einer überragenden Saison, in der man gleich zweimal den amtierenden Deutschen Meister SSF Bonn besiegte, qualifizierte sich Hochdahl als Westdeutscher Meister für die Endrunde der Besten.

Der gastgebende TB Burgsteinfurt aus Westfalen hatte die 7 besten Teams des Landes zu Gast. Die Hochdahler trafen in der Gruppenphase am Samstag auf die Teams aus Berlin-Charlottenburg, Calw und Uphusen (bei Bremen). Ebenso beharrlich wie die alljährlichen Versuche auf den Titelgewinn, präsentierte sich das Team spielerisch auf dem Feld.

Alle drei Vorrundenspiele wurden souverän und abgeklärt gewonnen – Gruppenerster. Vor allem die gut sortierte Defensive, die treffsichere Offensive und die große Ruhe innerhalb der eingeschworenen Mannschaft waren die Erfolgsfaktoren.

Durch die Erfolge in der Gruppenphase traf man im Halbfinale auf Neudorf/Eckernförde, den Zweiten der anderen Gruppe. Auch hier verfiel Hochdahl selbst nach einem anfänglichen 1:3 Rückstand nicht in Hektik. Dies machte sich bezahlt, denn in der zweiten Halbzeit konnte das Spiel gedreht werden, sodass letztlich mit 6:4 der Finaleinzug perfekt gemacht wurde. Die TSV Calw Lions gewannen das andere Halbfinale und warteten damit im Finale. Zwar hatte Hochdahl die Lions schon in der Gruppenphase mit 9:4 besiegt, dennoch war dem Team bewusst, dass ein Finale noch einmal ganz andere Gegebenheiten mit sich bringen würde. Und so kam es auch. Die Calw Lions führten nach 30 taktisch cleveren Minuten 2:0. Doch erneut zahlten sich die Geduld und das Vertrauen in die eigene Stärke aus.

Innerhalb einer Minute egalisierte Hochdahl den Rückstand und übernahm noch mehr Spielkontrolle. In einer enorm spannenden Schlussphase gelang dann auch der Führungstreffer, die letzten zwei Minuten mussten überstanden werden. Calw versuchte noch einmal alles und nahm den Torhüter zugunsten eines vierten Feldspielers heraus. Hochdahl behielt jedoch die Übersicht, holte sich den Ball und nutzte das leere Tor zu einem „Empty Net Goal“ eine Sekunde vor Schluss.

Nach dem Tor gab es kein Halten mehr, alle Hochdahler stürmten auf das Spielfeld und jubelten so laut es nur ging. Nach dem Titelgewinn im Jahr 2006 konnte nun endlich wieder der Pokal mit der „1“ unter grenzenloser Freude nach Hochdahl gebracht werden.

Der Titelgewinn war der passende Abschluss für eine erfolgreiche Geschichte des SSC Hochdahl im Floorball und zugleich ein erfolgreicher Start in die Zukunft unter dem TSV Hochdahl. Wie bereits bekannt, fusionierte der SSC Hochdahl mit dem TSV Hochdahl im Mai. Da die Mannschaft jedoch den Namen mitten in der Saison nicht mehr ändern konnte, spielten die Floorballer noch unter dem bisherigen Namen. Die Floorballer wollen die Sportgeschichte dann künftig mit dem TSV erfolgreich weiterschreiben.

Meistermannschaft

Für Hochdahl spielten:

untere Reihe vlnr: Maximilian Karl (Kapitän), Maxim Goch, Jan Bandowski, Sinan Sengöz, Johannes Günzel, Johannes Schulz, Morten Winter, Tobias Schüren

obere Reihe vlnr: Clemens Rühlemann (Trainer), Christoph Mause, Niels Teichmann, Julian Jung, Alexander Gumnior, Michael Beeckmann, Simon Lyczko (Top-Scorer)

Endstand:

  1. Platz: SSC Hochdahl (Nordrhein-Westfalen)
  2. Platz: TSV Calw Lions (Baden-Württenberg)
  3. Platz: Lumberjacks Rohrdorf (Bayern)
  4. Platz: Floorball Neudorf/Eckernförde (Schleswig-Holstein)
  5. Platz: TB Uphusen (Niedersachsen)
  6. Platz: UHC Elster (Sachsen-Anhalt)
  7. Platz: Floorball Team Charlottenburg (Berlin)
  8. Platz: TB Burgsteinfurt (Nordrhein-Westfalen)

Bildergalerien


Weitere Informationen, Ergebnisse und Spieltermine auf unserer Homepage:

www.floorball-hochdahl.de

 

Jetzt Fan werden und keine News verpassen:

Floorball Hochdahl