Jahrelange Partnerschaft zwischen Gymnasium Hochdahl und dem TSV

Seit 2010 führt der TSV Hochdahl 64 e.V. für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hochdahl vermittelt durch die AWO des Kreises Mettmann diverse Angebote im Rahmen des gebundenen Ganztags durch. Ein von den Schülern gern genutztes Sport- und Bewegungsangebot ist dabei vor allem das sogenannte „offene Spielangebot in der Mittagspause“, bei dem TSV-Übungsleiterin Claudia Andraczek montags, mittwochs und donnerstags zum regelmäßigen Raufen, Toben und Fangen einlädt.

Floorball wird Teil des Schulsports

Weitere Kennenlernprojekte wie das wöchentliche Training mit den Floorballern runden das bedarfsorientierte Sportangebot ab. Ab dem kommenden Schuljahr wird Floorball sogar erstmalig Teil des Schulsportunterrichts am Gymnasium. Abteilungsleiter Alexander Gumnior und Trainer Clemens Rühlemann gaben den Sportlehrern hierfür nun eine kurze Einweisung in die Trendsportart. Die Einführung eines Floorball-Abzeichens und ein Floorball-Schulturnier im Dezember sollen folgen.

Weitere Projekte geplant

Das Sport- und Bewegungsangebot soll darüber hinaus mit einem Schnupper-Fitnessprogramm erweitert werden. Sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren haben zudem die Möglichkeit, zu vergünstigten Konditionen im TSV-Fitness- und Gesundheitsstudio zu trainieren. Mit der sogenannten „Schülerkarte“ möchte der TSV Hochdahl gezielt Schüler insbesondere des benachbarten Schulzentrums ansprechen und diese zu einem bewegteren Schulalltag motivieren.

Foto_Gymnasium und TSV